Recycling auf und mit dem Wochenmarkt. Machen Sie mit!

Die rote Wochenmarkt-Einkaufstasche begegnet den Remscheidern überall in der Stadt.

Die rote Wochenmarkt-Einkaufstasche begegnet den Remscheidern überall in der Stadt.

Seit Herbst 2014 verteilen einige der Marktbeschicker des Remscheider Wochenmarkts rote Taschen an ihre Kunden. Persönliche Kundenbindung mit Umweltbeitrag. Das ist Fortschritt, den auch Sie in mehrfacher Hinsicht unterstützen können. Anstatt Plastiktüten verwenden Sie beim nächsten Einkauf Ihre Wochenmarkt-Tasche und leisten damit nicht nur einen Beitrag für den  Umweltschutz, sondern zeigen jedem, dass Sie ein Fan von frischer und regionaler Ware sind.

Doch wussten Sie eigentlich, dass Sie einen Teil Ihres „Mülls“ auf dem Wochenmarkt loswerden können? Halt!  Nicht die Mülltonne abbestellen. 😉
Natürlich möchte keiner der Wochenmarktbeschicker Ihren Hausmüll für Sie entsorgen, und auch die Stadt Remscheid wird – berechtigterweise – mit einer Strafe reagieren, wenn Sie Ihren Müll auf dem Theodor-Heuss-Platz oder an anderer Stelle abladen.
Doch Sie können Ihren Hausmüll in mehrfacher Hinsicht reduzieren:

Tasche statt Plastik

Nehmen Sie zu Ihrem Einkauf keine Plastiktüten mit und versuchen Sie die gekauften Waren nicht grundsätzlich in Plastiktüten verpacken zu lassen. Greifen Sie auf Einkaufskorb, Einkaufs- oder Jutetaschen zurück. Das ist umweltfreundlich, spart Produktionskosten und reduziert den Müll – auch Ihren.

Kartoffeltüte nicht wegwerfen, sondern zurückgeben und am besten gleich neu befüllen lassen.

Kartoffeltüte nicht wegwerfen, sondern zurückgeben und am besten gleich neu befüllen lassen.

Tüten, Paletten und Eierkartons – her damit

Saubere Eierkartons nehmen einige der Eier-Stände gerne zurück, z.B. die Eierfrau Holtzmann.
Tüten und Blumenpaletten können Sie gerne zurückgeben. Die Blumenstände, wie z.B. Gartenbau Esser, freuen sich darüber.
Auch die Kartoffelstände, wie Kartoffel Büddicker freuen sich, wenn Sie die Papiertüten beim nächsten Einkauf wieder mitbringen.
Und wenn im Sommer die Beerenzeit losgeht und Sie Erdbeeren, Blaubeeren, Waldbeeren oder Stachelbeeren in größeren Mengen kaufen, brauchen Sie Schälchen und Körbe nicht wegwerfen. Plastikschalen säubern und ihrem Gemüsestand zurückgeben, z.B. bei Gemüsebau Basen.

Werfen Sie Tüten, Paletten, Eierkartons oder Obstkörbchen nicht sofort in den Müll, fragen Sie bei Ihrem Lieblingsmarktstand nach, ob er noch Verwendung für Schalen & Co. hat.
Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag für die Umwelt, reduzieren Ihren Müll und helfen gleichzeitig den Marktbeschickern.

Ein Kommentar: “Recycling auf und mit dem Wochenmarkt. Machen Sie mit!

Kommentar verfassen