Grünkohl – frisch vom Markt, von wo sonst?

© Foto: Rensmann / Grünkohl-Eintopf mit Kürbis, Kartoffeln und Mettwurst

© Foto: Rensmann / Grünkohl-Eintopf mit Kürbis, Kartoffeln und Mettwurst

Lassen Sie sich nicht täuschen, Tiefkühlkost schmeckt im Vergleich zur frischer Ware fad und wässrig, das ist auch bei Grünkohl nicht anders.
Doch frischer Grünkohl ist supergesund, hat einen herrlichen Geschmack und kann vielfältig zubereitet werden.
Traditionell – als Beilage zu Bratkartoffel und Mettwurst ist Grünkohl fast zu schade, auch Fisch, Fleisch oder Geflügel passen dazu. Noch besser: Ein vegetarischer Grünkohl-Eintopf mit Kürbis und Kartoffeln – lecker und bunt.
Grünkohl bietet kulinarische Abwechslung – jetzt im  Herbst und Winter ein Muss.

Bei den Gemüseständen auf dem Remscheider Wochenmarkt finden Sie frischen Grünkohl – komplett oder, wenn es schnell gehen muss, geschnitten. Auch alle anderen Zutaten für ein Mittagsgericht oder das Abendessen erhalten Sie auf dem Wochenmarkt – frisch und regional. Gesünder geht es nicht. Nur für die Zubereitung sind Sie zuständig.

Für den Grünkohl-Eintopf müssen Sie zu folgenden Ständen:

Kürbis, Grünkohl – Gemüsebau Basen
Kartoffeln (Laura), Zwiebeln – Kartoffeln Büddicker
Mettwurst – Metzgerei Lattner

Rezept (4 Personen)

  • ca. 500 g Kartoffeln mit Schale kochen, sie sollten noch nicht gar sein. Kurz abkühlen lassen – sonst verbrennen Sie sich die Finger -, Schale abziehen und in Würfel schneiden, zur Seite stellen.
  • halber Kürbis (Butternut oder Hokkaido) entsprechend zubereiten und in Würfel schneiden. Zur Seite stellen.
  • Die Grünkohlblätter auseinanderbrechen, die dunkelgrünen Blätter vom Strunk abreißen, waschen, kleinschneiden (Alternativ die bereits geschnittenen Grünkohlbeutel vom Markt)
  • 1 – 2 Zwiebeln in Würfel schneiden und in einem Topf in Olivenöl anschwitzen,
  • mit einer Prise Zucker karamellisieren.
  • 1 Prise Salz dazugeben.
  • Kartoffel- und Kürbiswürfel dazugeben, kurz anbraten.
  • Grünkohl dazu und mit
  • ca. 100 ml Weißwein und
  • 150 ml Gemüsebrühe (oder nur 250 ml Gemüsebrühe) ablöschen und auf niedriger Stufe ca 15 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.
  • Die Mettwurst in ca. vier Stücke schneiden und auf den Schneidflächen anbraten.Guten Appetit!

Tipp: Anstelle von Muskat können Sie auch Curry und – wer es mag – Kardamom verwenden. Und wer nicht auf Kürbis steht, nimmt Möhren.

 

Kochbuchtipp:

Ein Kommentar: “Grünkohl – frisch vom Markt, von wo sonst?

Kommentar verfassen