Bauernhof Kempe rät bei Wild auf Bio zu achten

Der Stand vom Geflügelhof Kempe auf dem Remscheider Wochenmarkt.

Der Stand vom Geflügelhof Kempe auf dem Remscheider Wochenmarkt.

Sabine Naber berichtet im Dezember im Remscheider General Anzeiger über die Familie Kempe, die nicht nur Eier und Geflügel bietet, sondern auch für ihr Wildfleisch bekannt ist.

In dem Artikel »Wer Wild liebt, sollte auf Bio setzen« meint Markus Kempe »Mehr Bio als beim Wildfleisch geht nicht. Wir schießen sehr sorgfältig, die Kugel ist schneller als der Knall. So werden die Tiere im Gehege nicht getrieben, kein Adrenalin schießt ins Blut.«

Hier gelangen Sie zum kompletten Artikel auf der Webseite des Remscheider General Anzeigers.

 

Kommentar verfassen